LIVE TV App
PlayPause


Ahrtal: DEHOGA stellt Forderung für Lichtblicke!

news image




600.000 Euro Spendenaktion

Einen Bundesbeauftragten für das Ahrtal fordert der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA). Rund 75 bis 80 Prozent der Hotels und Gaststätten seien im Tal direkt von der Hochwasserflut betroffen gewesen - ihnen müsse nun schnell geholfen werden, sagte die Geschäftsführerin des DEHOGA-Bundesverbands, Ingrid Hartges, gegenüber dem SWR. Nach Ansichten ihres Verbandes soll das Ahrtal mit Hunderten beschädigten Hotels und Gaststätten in der Zukunft eine touristische Topregion werden. So gehe es in dem bekannten Rotweingebiet um einen innovativen Aufbau von Hotels und Gaststätten mit erneuerbaren Energien und moderner Digitaltechnik. Zudem benötige es den besten Hochwasserschutz für die Region. Insgesamt kamen 600.000 Euro bei einer DEHOGA-Spendenaktion zusammen.





Neueste Videos