LIVE TV App
PlayPause


Ende der epidemischen Lage? Hoch reagiert zurückhaltend

news image




Vorstoß von Spahn

Der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) hat gegenüber dem SWR Bedenken gegenüber den Plänen von Gesundheitsminister Jens Spahn geäußert, die epidemische Lage Ende November auslaufen zu lassen. Spahn hatte entsprechende Überlegungen am Montag zur Sprache gebracht. Hoch forderte die Bundesregierung in diesem Zusammenhang auf, für einheitliche Übergangsregelegungen zu sorgen, um einen bundesweiten "Flickenteppich" zu vermeiden. Zudem bezeichnete der SPD-Politiker ein Ende aller Corona-Maßnahmen im kommen Monat als "nicht realistisch". Die epidemische Lage von nationaler Tragweite war am 24. August gegen starken Widerstand der Opposition für drei weitere Monate verlängert worden und stattet Bund- und Länderregierungen mit weitreichenden Befugnissen zum Erlassen von Corona-Maßnahmen aus.





Neueste Videos