LIVE TV App
PlayPause

Erzieher und Lehrer werden früher geimpft

news image

Bald schon Impfangebote?

Die Beschäftigten von Grund- und Förderschulen sowie von Kindertagesstätten sollen schneller gegen das Coronavirus geimpft werden. Das hat die Staatskanzlei nun mitgeteilt. Das Land werde den Beschäftigten nun zeitnah ein Impfangebot machen, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer gemeinsam mit Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Die Betroffenen sollen von der dritten in die zweite Gruppe der Impfreihenfolge vorgezogen werden, soweit nötiger Impfstoff in den Ländern verfügbar ist. Zuletzt hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft immer wieder eine schnellere Impfung von Lehr- und Betreuungspersonal gefordert, weil in diesen Berufen ein Mindestabstand nicht immer gewährt werden könne.