LIVE TV App
PlayPause

EU: Sanktionen gegen belarussischen Präsidenten verlängert

news image




Vermögen bleiben eingefroren

Die EU hat Sanktionen gegen den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko und zahlreiche weitere Behördenvertreter des Landes um ein Jahr verlängert. So bleiben Vermögen eingefroren und gegen 88 Personen gibt es Reiseverbote innerhalb der EU. Grund für die Sanktionen ist das harte Durchgreifen gegen friedliche Demonstranten nach der belarussischen Präsidentschaftswahl vom August.