LIVE TV App
PlayPause

Fastenmonat Ramadan startet weltweit

news image




Corona erfordert Anpassungen

Muslime in aller Welt starten heute in den Fastenmonat Ramadan. Zum zweiten Mal nach 2020 wegen Corona mit entsprechenden Auflagen. Abends kommen die Menschen zum Fastenbrechen (Iftar) und Beten zusammen. Dabei dürfte die Gefahr für Ausbreitungen besonders groß sein. Saudi-Arabien will deshalb das Fastenbrechen in Moscheen verbieten. In Ägypten brauchen die Gläubigen ihren eigenen Gebetsteppich. Im Iran, in Tunesien und in Marokko gibt es nächtliche Ausgangssperren. In Indonesien dürfen die Menschen nicht in ihre Heimatstädte und in Bangladesch dürfen Moscheen kein Essen anbieten.