LIVE TV App
PlayPause

Junger Mann verliert bei Auseinandersetzung die Hand

news image

Update zu Ochtendung

Zu einem Großeinsatz der Polizei ist es am Samstagabend auf einem Grillplatz bei Ochtendung gekommen. Laut Polizei gab es eine Auseinandersetzung mehrerer Personen, bei welcher es sowohl zu Schussabgaben, als auch zu dem Einsatz einer Hiebwaffe gekommen ist. Wie die Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag mitteilte, wurde einem jungen Mann mit einer Machete die Hand abgetrennt, der mutmaßliche Täter hat mittlerweile gestanden, will allerdings aus Notwehr gehandelt haben. Demnach habe der 22-jährige Beschuldigte in einer Gartenlaube mit der Machete Holz gehackt, als er einen Unfall auf einem in der Nähe gelegenen Waldweg bemerkt hatte. Als er dem Fahrer helfen wollte zog dieser, laut Aussage des Beschuldigten, eine Waffe und schoss mehrfach auf ihn, woraufhin er mit der Machete zugeschlagen habe. Laut Staatsanwaltschaft handelte es sich bei der Schusswaffe, von der der mutmaßliche Täter spricht, um eine Schreckschusswaffe. Der Beschuldigte befindet sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß, weil Notwehr laut Staatsanwaltschaft nach derzeitigem Kenntnisstand nicht ausgeschlossen werden kann.