LIVE TV App
PlayPause

"Nord Stream 2": Erste Unternehmen ziehen sich zurück

news image

Sanktionsdrohung zeigt Wirkung

Die Sanktionsdrohungen der USA gegen die deutsch russische Gas Pipeline NORD STREAM 2 haben offenbar erste Konsequenzen. Wie es aus Washington heißt wollen sich mindestens 18 europäische Unternehmen zurückziehen. Darunter ist demnach auch der Industriedienstleister Bilfinger aus Mannheim. Bei den meisten anderen Unternehmen handelt es sich nach Angaben aus dem Weißen Haus um Versicherungskonzerne, oft mit Sitz in Großbritannien. Die USA haben den Firmen, die sich am Bau der Ostsee-Pipeline beteiligten, mit Strafmaßnahmen gedroht.